"Die Überflüssigen" - Kapitalismus is überflüssig!
"Die Überflüssigen"
Kapitalismus ist überflüssig!



Die Überflüssigen
Startseite

Aktionen

Presse

Disko

Auch sehr cool!

Über...
PGP-Key
Archiv
Kontakt
Abonnieren


Links










?ber die ?berfl?ssigen:

Die ?berfl?ssigen setzen sich, wie viele k?mpfende AktivistInnen weltweit, wei?e Masken auf. Sie greifen die Barbarei des Kapitalismus an, in der Menschen nicht als Menschen, sondern als gesichtsloser auszubeutender Rohstoff vorkommen und ihre Vielfalt f?r rassistische und sexistische Unterdr?ckung instrumentalisiert wird. Ihr Respekt und ihre Verbundenheit gelten den Sans Papiers, Piqueteros, streikenden Frauen in Weltmarktfabriken, Landlosen, Prekarisierten, Unsichtbaren.

Die ?berfl?ssigen lassen sich nicht mehr abspeisen mit dem abgeschmackten Versprechen k?nftiger Teilhabe am gesellschaftlichen Reichtum. Sie sind zuversichtlich, sich diesen Reichtum bald g?nzlich anzueignen, denn mit jedem Prozentpunkt Wirtschaftswachstum werden sie mehr.

Die ?berfl?ssigen sind solidarisch mit denen, die dorthin gehen, wohin Not und Hoffnung sie treiben, und die sich immer wieder einen Lebensunterhalt aus dem Nichts erfinden m?ssen.

Die ?berfl?ssigen sind ?berall und grenzenlos wie die kapitalistische Ausbeutung selbst.

Die ?berfl?ssigen stehen f?r den Teil der Menschen auf der Erde, deren Alltag seit jeher aus Erwerbslosigkeit, Armut, Hunger und Krieg besteht.

Die ?berfl?ssigen sind Menschen in den Industriestaaten, die vom gesellschaftlichen Reichtum ausgeschlossen werden. Sie sind das Ziel des Klassenkampfes von oben und der aktuellen Armutskampagne in Deutschland, sie sind Erwerbslose, deren Rechte weiter beschnitten werden, sie sind Fl?chtlinge, die ins Asylbewerberleistungsgesetz fallen, sie sind allein erziehende Frauen, die in Niedrigstlohnjobs gedr?ngt werden, sie sind die Alten, die ihre Winterschuhe beim Sozialamt erbetteln m?ssen, sie sind die Kranken, denen 10 Euro Praxisgeb?hr fehlen.

Die ?berfl?ssigen sehen die Ursache ihrer Situation in einem profitfanatischen System, das nicht unangenehme Arbeiten ?berfl?ssig macht, sondern Menschen. Sie bieten dem Zwang, sich immer umfassender zurichten zu m?ssen, um leben zu d?rfen, gemeinsam Paroli.

Die ?berfl?ssigen lassen sich nicht l?nger auf Abfallprodukte des Kapitalismus reduzieren.

Die ?berfl?ssigen haben die Schnauze voll davon, sich immer wieder in Verteilungsk?mpfen gegenseitig fertig zumachen.

Die ?berfl?ssigen brechen aus der 2-Raum-Couchtisch-Haltung aus und machen selbst Programm.

Die ?berfl?ssigen stupsen sich aufmunternd an, w?hrend sie auf die Trutzburgen der Kapitalfundamentalisten zust?rmen ? denn sie haben eine ganze Welt zu gewinnen.

Kapitalismus ist ?berfl?ssig - Alles f?r Alle!
14.10.04 15:35
 


bisher 10 Kommentar(e)     TrackBack-URL


E.T. Hoffmann / Website (31.3.05 15:34)
Die Überflüssigen "Die Überflüssigen lassen sich nicht mehr abspeisen mit dem abgeschmackten Versprechen künftiger Teilhabe am gesellschaftlichen Reichtum. Sie sind zuversichtlich, sich diesen Reichtum bald gänzlich anzueignen, denn mit jedem Prozentpunkt Wirtschaft...


S. (20.4.05 22:20)
Als unbeteiligter Bobachter muß ich sagen, daß mir Eure Aktionsformen nicht gefallen, mehr noch: eine breite Masse, die für eine revolutionäre Erhebung notwendig ist, kann man mit solchen Aktionen nicht erreichen. Es ist grotesk anzunehmen, daß eine "Horde" weißgeschminkter Jugendlicher die sogenannten "Prekarisierten" erreichen könnte. Ich fühle mich eher an eine Geisterbahn erinnert als an Revolutionäre Sozialisten. Welche Hausfrau, welcher Migrant, welcher 1-Euro-Jobber fühlt sich von so platten Parolen, wie "Kapitalismus ist überflüssig" angesprochen? Schön, daß Ihr das begriffen habt, ich habe das auch. Allerdings ist es zweifelhaft, daß das die Erkenntnis ist, mit der man unsere Prekarisierten am besten anspricht.
Mit freundlichen Grüßen,
S.


classless / Website (29.9.05 01:27)
Dafür wird immer derjenige verantwortlich gemacht, der etwas tut: daß sein Addressat von sich aus lieber was ganz anderes will, das er sich zum Glück gerade nicht traut.


Prekarisierter (30.10.05 16:40)
Viel Erfolg und

Für den Kommunismus!


Useless (30.11.05 17:00)
Lasst uns der Welt zeigen, dass es auch friedlich und ohne Reichtümer geht! Wer kann schon Milliardenbeträge allein ausgeben?


Penguin (21.12.05 18:52)
Es sind meistens die, die selber nix gebacken kriegen die kritisieren und schlecht reden.
Macht weiter so, die Alternative des hinschauens und nichts tun erreicht weitaus weniger Menschen @ S.

Smash Capitalism


Egal (27.12.05 17:55)
Wow: 3 IPs für diese Website, und alle von einem Server in den Niederlanden. Soviel Absicherung wünschte man sich von Webpräsenzen, die mehr und brisantere Inhalte verbreiten, als diese hier. Aber das sind wohl so Basics, die man trotz aller revolutionärer Gesinnung anderen Mitstreitern nicht gleich auf die Nase bindet.
Vielleicht sollte man sich auch immer wieder klar machen, dass manche nicht das sind, was sie vorgeben zu sein und womöglich Agents-Orange der Gegenseite sind.


Ximeroni / Website (24.4.06 13:31)
Ich liebe eure Grundhaltung. Ich möchte meine Stimme zur Vefügung stellen. Es geht meiner Ansicht nach um die Vereinigung der vielen sich derzeit weltweit formierenden Kleinstbewegungen im Kampf gegen das globale System der Überflüssigmachung des Menschen und seiner Menschlichkeit. Eine enorme Herausforderung.
Vielleicht kann euch meine Arbeit auch noch den ein oder anderen Funken liefern, das würde mich freuen:
www.muse-magazin.de


Tom (17.5.06 18:08)
Ich finde die Aktionen der Überflüssigen wichtig. Würde mir sowas in meiner Gegend wünschen. Hier herrscht Gleichgültigkeit und Ignoranz. Das ganze aggressive Klima, dass so gewollt ist und Kreativität erstickt.

Hauptsache Erwerbs-Arbeit. Der Rest ist egal. Nur darauf reduziert sein, das ganze Leben. Mich machts fertig. Erste Ansätze auf ein eigenes Selbstbestimmtes Leben nur im Kopf vorhanden.

Niemand mit dem ich drüber reden könnte. Wie ein lebenslanges Gefängnis.

Sollte mich nicht auf Seiten wie dieser aufhalten. Zieht mich noch weiter runter.

lg


Janis (29.3.07 22:59)
Sehr gut ! Endlich wenigstens eine Antwort auf die Sch...

Und es ist eine GUTE Antwort.

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen


Verantwortlich für sämtliche Inhalte und Daten dieses Weblogs (außer der Werbung) sind die Überflüssigen.

Gratis bloggen bei
myblog.de